Die Rakuns

Das gesunde Klassenzimmer: Gesundheitsbildung in der Grundschule
 
„Handlungsorientierung durch Experimente: Was Kinder selbst erforschen, verinnerlichen sie leichter und nachhaltiger.“ So lautet die Idee hinter dem ganzheitlichen Programm der Stiftung Kindergesundheit und der IKK classic zur Gesundheitsbildung an deutschen Grundschulen: „Die Rakuns – Das gesunde Klassenzimmer“. Die Rakuns, das sind Tom und Lola Rakun, die zusammen mit ihren lustigen Freunden spannende Abenteuer rund um die wichtigsten Themen zur Gesundheitsförderung erleben und so die Kinder für eine gesunde Lebensweise begeistern. Mit abwechslungsreichen, an den Lernplan angepassten Unterrichtsideen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht handlungsorientiert mit Fragen und Inhalten zur eigenen Gesundheit und einem guten Selbst- und Körperbewusstsein. Informationen, Aufgaben und pädagogisch wertvolle Spiele vertiefen interaktiv das Wissen.
 
Die Unterrichtsinhalte sind lehrplannah und modular aufgebaut sowie bundesweit einheitlich konzipiert. Die Unterrichtsthemen umfassen die Bereiche Körper- und Selbstwahrnehmung, Bewegung und Entspannung, Körperpflege und Hygiene sowie Ernährung und Medienkompetenz. Zu jedem Schwerpunktthema steht den Lehrkräften ein Hauptmodul zur Verfügung zuzüglich vertiefender Ergänzungsmodule. Abgerundet wird das Konzept durch weitere Ideen, um Inhalte fächerübergreifend zu kombinieren.
Parallel zum Unterricht werden Kinder und ihre Familien sowie die Lehrkräfte auf der Programmhomepage unter www.rakuns.de begleitet. Die Schülerinnen und Schüler können die bereits im Unterricht erarbeiteten gesundheitsrelevanten Themen mittels interaktiven Comics, pädagogischen Spielen und Wissenstest vertiefen und festigen. Eltern werden über das Eltern-Portal in das Programm eingebunden und erhalten dort alltagstaugliche Tipps für einen gesundheitsförderlichen Lebensstils in der Familie.
 
Ziel der Initiative ist es, die Grundschülerinnen und -schüler in ihrer Gesundheits- und Handlungskompetenz zu stärken und sie frühzeitig zu befähigen, Entscheidungen für sich zu treffen und Verhaltensweisen zu erlernen, die sich langfristig positiv auf ihre Gesundheit auswirken. Darüber hinaus lernen die Kinder, ein Gefühl für sich und ihren Körper zu entwickeln und ihre Einzigartigkeit wertzuschätzen.