Rezept

Quarkkeulchen

Für 4 Personen, 50 Minuten Zubereitungszeit

Du brauchst

5 mehlig kochende Kartoffeln
2 Eier
2 EL Butter
4 gestrichene EL Zucker
1 Prise Salz
1 BIO-Zitrone (Schale davon)
1 kleine Packung (250 g) Magerquark
3 EL Weizenvollkornmehl
2 EL Rosinen
Evtl. Zimt und Zucker
1 EL Rapsöl


1. Koche die Kartoffeln mit Schale und lasse sie dann für etwa 10 Minuten auskühlen. Spieße die Kartoffeln auf eine Gabel, pelle sie mit einem Messer und reibe sie mit einer Küchenreibe.
2. Gib Butter, Zucker und Eier in eine Rührschüssel und schlage sie mit dem Handrührgerät schaumig. Rühre anschließend Salz, Zitronenschale und Quark unter.
3. Menge danach das Mehl, die Kartoffelmasse und (wenn du sie magst) Rosinen unter und rühre so lange, bis ein glatter Teig entsteht. Forme kleine flache Klöße, maximal so groß wie deine Handfläche. Erhitze das Öl in einer Pfanne und gib nach der Ölprobe die Klöße hinein.
4. Brate die Klöße von beiden Seiten braun an. Lege sie nach ca. 5-10 Minuten auf einen Teller, der mit dem Papier einer Küchenrolle ausgelegt ist. Lass die Klöße abtropfen und serviere sie noch warm.
5. Gib sie auf die Teller und bestreue sie mit Zimt und Zucker.

 

TIPP
Du kannst zu Quarkkeulchen auch Vanillesoße servieren.

Unsere Förderer